Logo ausblenden

Was ist das ZeM?

Das Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschulen des Landes Brandenburg.
+

Förderlinien

Das ZeM unterstützt seine Mitglieder bei den Forschungsaktivitäten und hat dafür verschiedene Förderlinien entwickelt. +


VORTRAG + FILM

The Alphabet of Feeling Bad (D 2012, 13')

Der Film zeigt ein experimentelles Interview mit der Theoretikerin und Aktivistin Ann Cvetkovich. Die auf Gesprächen mit der Filmemacherin beruhende Performance von Cvetkovich erläutert von A bis Z Begriffe wie Depression und versieht sie mit neuen Bedeutungen.
+

VORTRAG

Scientific Revolutions of Computer Programming

Is Creative Coding merely an expansion of the number of programmers, or is it the beginning of a “philosophical” investigation and transformation of the nature of what programming is?
+

ZeM NEWS

SCHATTEN DER WELTSTADT von Willi Wollf und Ellen Richter (1925)

Ergänzend zur Stummfilmvorführung SCHATTEN DER WELTSTADT von 1925 am Filmmuseum Potsdam vom 06.Juli 2019 ein Interview der beiden Musiker Duncan Blythe und Daniel Stetich.
+

ZeM NEWS

"Negative Ambientalität - Elemente einer Medienphilosophie des Umweltlichen"

Am 21. Juni hat Julian Jochmaring, ehemaliger Stipendiat des ZeM, erfolgreich seine Dissertation an der Universität Potsdam verteidigt. Das ZeM gratuliert und wünscht Julian für seine zukünftige Laufbahn viel Erfolg!
+

PUBLIKATION

Wittgensteins Bilddenken

In seinem neuen Buch zeigt Ulrich Richtmeyer, dass der allgemein als ein Sprachphilosoph anerkannte Ludwig Wittgenstein auch ein sehr produktiver und eigenständiger Bildphilosoph gewesen ist und erweitert so unser Verständnis von Wittgensteins philosophischem Gesamtwerk.
+