Logo ausblenden

Was ist das ZeM?

Das Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) ist eine gemeinsame Einrichtung von acht Hochschulen des Landes Brandenburg.
+

Mitgliedschaft im ZeM

Das ZeM unterstützt seine Mitglieder auf vielfältige Weise bei deren Forschungsaktivitäten.
+


FILM- UND VERANSTALTUNGSREIHE

!neue Termine! 125 Jahre Kino: Vom Wintergarten zum Multiplex

Mit einer Film- und Veranstaltungsreihe feiert das Filmmuseum Potsdam den 125. Geburtstag des Kinos und zeigt, wie sich die Aufführungspraxis über die Dekaden verändert hat.
+

ZeM NEWS

Corona-Pandemie

Das ZeM ist bis auf Weiteres geschlossen. Bezüglich des Umgangs mit der gesundheitlichen Gefährdung durch das Coronavirus orientieren wir uns an den Empfehlungen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
+

Open-Access-PUBLIKATION

Affective Transformations

Two developments serve as starting points for this volume edited by Bernd Bösel and Serjoscha Wiemer: Technological innovations that share a focus on the recognition and modulation of human affectivity and recent developments in politics, social media usage, and right-wing journalism that have contributed to a rise of hate speech, public shaming, “felt truths,” and resentful populisms. +

PUBLIKATION

Feministisches Spekulieren

Marie-Luise Angerer und Naomie Gramlich verfolgen in ihrem Sammelband eine Theorie- und Diskursgeschichte feministischer Genealogien. Autor*innen wie Luce Irigaray, Ursula K. Le Guin oder Hélène Cixous werden wieder- und neugelesen und Fragen nach dem kritischen Potenzial des Spekulativen für die Gegenwart aufgeworfen.
+