barrierefreie Ansicht

Das ZeM beim Potsdamer Tag der Wissenschaften


Bereits zum fünften Mal fand am 13. Mai der Potsdamer Tag der Wissenschaften statt. Das ZeM präsentierte sich zusammen mit mehr als 40 anderen Hochschul- und Wissenschaftsinstitutionen Brandenburgs den 15.000 Interessierten, die zum Wissenschaftsstandort Golm gereist waren.
Am ZeM-Informationsstand standen die MitarbeiterInnen und StipendiatInnen für Fragen zum ZeM und den Medienwissenschaften zur Verfügung. Die Videopräsentationen “Dem Unermesslichen ein Maß - Katastrophenmodelle” und “Ökologische Kunst und ihr Prozess” der ZeM-Stipendiaten Florian Goldmann und Sarah Maske boten weiteren Gesprächsstoff.
Die Vielfältigkeit medienwissenschaftlicher Themen zeigte sich zudem in den Vorträgen, die unsere Stipendiaten Alexander Zöller, Kai Knörr und Tobias Conradi vor interessiertem Publikum hielten.
Durch die Zusammenarbeit mit digarec bot sich außerdem die Gelegenheit aktive Computerspieleforschung zu betreiben. Gerade das junge Publikum nutzte dies für intensive Forschungsarbeit.
In unserer Bildergalerie finden Sie weitere Eindrücke vom ZeM-Stand beim Potsdamer Tag der Wissenschaften.