Was ist das ZeM?

Das Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) ist eine gemeinsame Forschungseinrichtung der Hochschulen des Landes Brandenburg. +

Raum für Veranstaltungen

Förderlinien

Mitgliedschaft beantragen


GASTVORTRAG

Gefühlsordnungen der Unzufriedenheit: Affektpolitiken und Emotionsregime des Dissens


Im Zentrum des Vortrags wird eine Auseinandersetzung mit zwei prävalenten Formen des politischen Widerstands in der Gegenwartsgesellschaft stehen ...

WORKSHOP

Open Data und Tourismus


Offenheit und Vernetzung sind seit jeher eine Grundkomponente der
Tourismusbranche. Seien es die Informationen über Wanderwege,
Öffnungszeiten von Sehenswürdigkeiten oder den Preisen von
Herbergsbetten, sie wurden immer breit geteilt und sollten aus
naheliegenden Gründen allen zugänglich sein ...

Kolloquium

Aktuelle Positionen der Medienwissenschaft

In einer kollegialen Atmosphäre sollen die Kenntnisse und Interessen von Promovierenden gebündelt und aktuelle Positionen der Medienwissenschaften diskutiert werden. Getreu dem Motto Bring your own Theories (BYOT) sind alle Promovierenden der am ZeM Brandenburg beteiligten Institutionen eingeladen ...

Kolloquium

Aktuelle Positionen der Medienwissenschaft

In einer kollegialen Atmosphäre sollen die Kenntnisse und Interessen von Promovierenden gebündelt und aktuelle Positionen der Medienwissenschaften diskutiert werden. Getreu dem Motto Bring your own Theories (BYOT) sind alle Promovierenden der am ZeM Brandenburg beteiligten Institutionen eingeladen ...

ZeM-NEWS

Prof. Roel Vande Winkel wird erster Visiting Scholar am ZeM


Im Mai 2017 wird Prof. Roel Vande Winkel (KU Leuven,LUCA School of Arts Belgien) seine zweimonatigen Aufenthalt als Visiting Scholar antreten.

ZeM-NEWS

Förderlinien online

Die Förderlinien zur Forschungsförderung für ZeM-Mitglieder sind nun online und können hier heruntergeladen werden.

ZeM-NEWS

5. Potsdamer Tag der Wissenschaft

Das ZeM wird auf dem 5. Potsdamer Tag der Wissenschaft mit Vorträgen und einem Info-Stand vertreten sein.

PUBLIKATION

Machtzeichen

Die Gegenwart des Computers ist grundsätzlich mit Regulierungsansprüchen und Fragen der Verfügung verbunden – mit dem Wunsch nach und der Angst vor Kontrolle. Was sind das für Formen des Verfügens? In welchem Verhältnis stehen Erscheinungsformen und Bedingungen des Computers?

PUBLIKATION

Pathenheimer: Filmfotografin DEFA Movie Stills

Die Tätigkeit der 1932 geborenen Filmfotografin Waltraut Pathenheimer umfasst beinahe die gesamte DEFA-Geschichte. Die ersten Arbeiten wurden 1954 realisiert, die letzten 1990. Ihre außergewöhnliche Bildsprache hat die zeitgenössische Fotografie weiterentwickelt und fasziniert bis heute.

PUBLIKATION

Terror und Propaganda

Christer Petersen

Wie lassen sich Diskurse über politisch motivierte Gewalt analysieren? Christer Petersen stellt eine Perspektive zur Untersuchung des Zusammenhangs von politischem Terror und der Propaganda seiner massenmedialen Verbreitung vor. +

PUBLIKATION

Crux Scenica

Heiko Christians

Verschiedene Wissenschaften und Künste arbeiten seit langem mit Begriff und Technik der Szene – das Theater ebenso wie der Film, die Psychoanalyse ebenso wie die Soziologie. Aber was steckt hinter diesem (Allerwelts-)Begriff, und was leistet er? +

PUBLIKATION

Special Effects in der Wahrnehmung des Publikums

Michael Wedel

Der Sammelband vereint theoretische Grundlagentexte zu einer Wirkungsästhetik der Special Effects mit konkreten Fallstudien zur kulturellen Wahrnehmung und empirischen Publikumsrezeption in verschiedenen Mediengattungen vom Kinofilm bis hin zu Internet-Videos und Computerspielen. +